Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB)
zu Gast bei Prof.Koller und PD Dr.Mayer

Gemeinsame Fortbildungsveranstaltung für Physiotherapeuten zur Erlangung der Zusatzausbildung Morbus Bechterew von DVMB und der Schön Klinik

Am Wochenende des 18.11.-19.11. haben Prof.Koller und Priv.Doz.Dr.Mayer vom Zentrum für Wirbelsäulen- und Skoliosetherapie  den DVMB in Fürth willkommen geheissen ! Gemeinsam mit dem Landesverband Bayern der DVMB waren sie Gastgeber und Organisatoren der 1. gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung für Physiotherapeuten um die spezielle Qualifikation zur Therapieleitung von MB Bechterew Patientengruppen zu erlangen. Der als Netzwerk zur Selbsthilfe strukturierte DVMB betreut aktuell rund 16.000 Mitglieder bundesweit. Ein besonderes Anliegen des DVMB ist eine wissenschaftlich fundierte und durch speziell ausgebildete Physiotherapeuten durchgeführte Trainingstherapie bei Bechterew-Patienten und deren Anbindung an spezialisierte Zentren. Die Vermittlung dieser Inhalte war Ziel der aktuellen Therapeuten – Fortbildung. Mit Unterstützung durch den Verband deutscher Physiotherapeuten und der hiesigen Therapieeinrichtung „Alpha Reha“ wurde den Gästen ein spannendes Programm geboten. Die Komplexität der Erkrankung und ihrer Therapie wurde in ihrer Gesamtheit durch hochkarätige Vorträge aus den Bereichen Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie (Prof.Koller, PD Dr. Mayer), Rheumatologie (Prof.Dr.G.Schett, Univ.Erlangen), Rehabilitation, Psychotherapie und Physiotherapie (Bad Staffelstein) den interessierten Teilnehmern vermittelt. Aktuelle physiotherapeutische Ansätze bei Bechterew-Patienten konnten sogleich praktisch erlernt werden.

Und so blickten die Teilnehmer der Veranstaltung auf zwei intensive und lehrreiche Kurstage mit vielen neuen Erkenntnissen zufrieden zurück wie sich in zahlreichem Feedback zeigte und damit auch die breite Behandlungskompetenz der Schön Kliniken in der Behandlung von Deformitäten unterstrich, vom konservativen therapeutischen bis zum operative Eingreifen. In ihren abschliessenden Dankesworten bekräftigte die 1. Vorsitzende des bayerischen Landesverbandes, Fr. Schneider nach der erfolgreichen Fortbildung ihren Wunsch nach einer fortgesetzten Zusammenarbeit und zeigte sich hocherfreut, Prof. Koller als Partner des DVMB gewonnen zu haben.